Die zeitgemäße Methode der schonenden Zahnkorrektur mit einer unsichtbaren Zahnspange.
Invisalign
Wachstumsbegleitende Korrektur der Kiefer-Gebiss-Entwicklung mit Zahnspangen bei Kindern.
Kieferorthopädie für Kinder
Kieferorthopädische Behandlung funktioneller Störungen des Kauapparates und Kiefergelenks.
CMD & Schmerztherapie
Korrektur der Zahnstellung und des Zusammenbisses mit Multibracket Apparaturen oder Invisalign bei Jugendlichen und Erwachsenen.
Zahnfehlstellungen beheben

Die Experten für Invisalign, CMD und schonende Zahn- und Kieferregulierung in Köln

In unserer Fachpraxis für Kieferorthopädie behandeln wir Zahn- und Kieferfehlstellungen mit den modernsten Methoden und Techniken. Bei Erwachsenen und Jugendlichen setzen wir dafür Invisalign, die unsichtbare Zahnspange ein. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Praxis ist die Behandlung von schmerzhaften Fehlfunktionen des Kiefergelenks (CMD).

Dabei nutzen wir die Möglichkeiten, die eine digitale Diagnostik mit Intraoral-Scannern und eine digitale Behandlungsplanung heute bieten. Vorteile für die Patienten: Das lästige Abdrucknehmen entfällt und wir können schon zu Beginn der Behandlung am Bildschirm zeigen, wie das Ergebnis aussehen wird.

Dr. med. dent. Werner Schupp
Dr. med. dent. Bahareh Wymar
Dr. med. dent. Julia Haubrich

Fachpraxis für Kieferorthopädie
Hauptstr. 50
50996 Köln (Rodenkirchen)
Tel.: 0221 – 93 53 02 0
Fax: 0221 – 93 53 02 20

Die schädelbezügliche Zuordnung von Ober- und Unterkiefer ist der entscheidende Schritt für die Therapieplanung und dei Herstellung einer Okklusionsschiene. Verschiedene Verfahren sind hierbei möglich. Wir bevorzugen die Bestimmung der Kieferrelation unter manualmedizinischen und osteopathischen Aspekten.
For the treatment planning as well as for the occlusion splint the relation of the upper and lower plaster modell is the most important part. Different procedures are known. We prefer the osteopathic supported method.
... Mehr lesenWeniger anzeigen

Auf Facebook anschauen

„Es gibt keine Kieferkontrolle ohne Kopfkontrolle, keine Kopfkontrolle ohne Rumpfkontrolle" (Dr. Kurt Mosetter).
Jede Änderung der Kiefergelenkposition hat Änderungen der Halswirbelsäule zur Folge. Die Veränderung der Position der Halswirbelsäule führt danach zur Veränderung der Wirbelsäule und zur Positionsänderung des Beckens.
Daher ist für uns die Kiefergelenkeinstellung von großer Bedeutung.
"There is no control of the TMJ without the control of head position and no control of head position without control of the hip" (Dr. Kurt Mosetter).
... Mehr lesenWeniger anzeigen

Auf Facebook anschauen

Die manuelle Untersuchung der Kiefergelenke ist unverzichtbar zur Planung der kieferorthopädischen Behandlung. Das Kiefergelenk, hier am Skelettmodell dargestellt, läßt sich sehr gut palpieren. Hierbei kann unmittelbar eine Aussage zur Kiefergelenkfunktion erfolgen.
Weitere Untersuchungsverfahren ergeben sich daraus.
The manual diagnosis of the TMJ is a must in the planning of orthodontics. With this diagnosis we can immediately check the TMJ function. Further diagnostics is sometimes needed.
... Mehr lesenWeniger anzeigen

Auf Facebook anschauen