Digitale Behandlungsplanung

Nach Fertigstellung des digitalen Scans werden die Daten elektronisch an das mit der entsprechenden Design-Software ausgestattete Dentallabor der Align Technology Corporation (USA) gesendet.

Bereits ca. 10 Minuten nach der Versendung des Scans kann der Kieferorthopäde online seine Verordnung an das Labor liefern und ist so in der Lage, den visualisierten Bewegungsablauf der Invisalign®-Behandlung (sog. ClinCheck®) wesentlich schneller zu planen und zu bearbeiten. Diese digitale Prozesskette ersetzt somit das konventionelle zeitaufwendige Verfahren der Abdrucknahme in der Praxis, den Paket-Versand der Abdrücke und das Scannen der Abdrücke im Labor der Align Technology Corporation (USA).

Der gesamte Arbeitsablauf im Rahmen einer Invisalign®-Behandlung von Aufnahmetechnik, Auswertung bis zur Erstellung des sog. Clin-Check® erfolgt somit digital. Das führt zu mehr Präzision, einer verbesserten Kommunikation zwischen Kieferorthopäden und Dentallabor und gewährleistet höchsten Versorgungsstandard für den Patienten.

Die Digitalisierung hat also auch auf den Bereich der Kieferorthopädie bereits jetzt maßgeblichen Einfluss: Digitale Prozesse ersetzen manuelle arbeitsintensive Prozesse. Damit werden Fehlerrisiken vermieden und spürbare Maßnahmen zur Qualitätssicherung gesetzt.