Manuelle Medizin und Kieferorthopädie: Gesichtsschmerz aus Sicht der Kieferorthopädie

teamworkManuelle Medizin und Kieferorthopädie: Gesichtsschmerz aus Sicht der Kieferorthopädie

Zusammenfassung: Das kraniomandibuläre System (CMS) ist unmittelbar mit dem kraniozervikalen System (CCS) und dem kraniosakralen System (CSS) verbunden. Die neuronalen Verbindungen des N. trigeminus zeigen die Zusammenhänge der Kiefergelenke mit anderen Strukturen auf. In der Diagnose werden Techniken der manuellen Medizin und der „applied kinesiology“ (AK) neben der üblichen Kiefergelenk- und Okklusionsdiagnostik angewendet. Eine Kasuistik zeigt einen Ausschnitt der kieferorthopädischen Kiefergelenk- und Okklusionstherapie.

erschienen in
Manuelle Medizin, Abstract Volume 39 Issue 6 (2001) pp 327-336

Artikel lesen